windsurfen kiten surfen buggy landboard snowboard wakeboard wiese sand steine kliff glattwasser stehtief kabbel grosse_welle mittlere_welle kleine_welle drop_play_active marker_punkt marker_punkt
 Karte
 Spot
Läd...

Spot-Filter

Filter anzeigen

Grüner Brink: Surf- und Kitespot

Der Kitespot "Grüner Brink" liegt im Nordosten der Insel Fehmarn und zählt zu den Top Kite- und Surfspots Deutschlands, wenn nicht sogar der Welt.
Bei Wind aus östlicher Richtung bietet der Spot ideale Bedingungen für das Kitesurfen im stehtiefen Flachwasser.
Weiter draußen hat du manchmal sogar eine schöne Welle.
Spot-Eigenschaften
Windrichtung
Windrichtungen
N   N NNO   NNO N-O   N-O ONO   ONO O   O OSO   OSO NW   NW NNW   NNW
Spottyp
Kitesurfen   Kitesurfen Windsurfen   Windsurfen
Wasser
Stehtief   Stehtief Glattwasser   Glattwasser Kabbelwelle   Kabbelwelle Welle(klein)   Welle(klein) Welle(mittel)   Welle(mittel)
Strand
Sand   Sand
Könnerstufe
Anfänger Fortgeschrittener Experte
Neues Kitedrop-Feature
Du hast noch mehr Spot-Infos?
Einfach die Überschriften anklicken und los schreiben. Immer her damit. Einfach einloggen und bearbeiten
edit animation

Bedingungen am Spot - Grüner Brink

Von der Landstr. K63 führt eine schmale Straße zum Spot. Hier kann man sich auch schon mal in die Quere kommen. Deshalb solltest du etwas gemächlich fahren, auch wenn es gleich mit Mega Vorfreude ans Wasser geht. Das Ziel erkennst du ziemlich schnell an der Kleiderordnung. Jetzt heißt es Parkplatz finden und Vorbereiten. 

Nachdem der Parkplatz gefunden ist, kann man sich entweder gleich dort umziehen oder dies erst am Spot erledigen. Du kannst dafür allerdings auch das nah liegende öffentliche WC, kurz vor dem Deich nutzen. An Tagen mit viel Betrieb ist dies, aber zum Schluss nicht mehr so angenehm. Da kommt ein wenig Festival Feeling auf.

Nach den Vorbereitungen kannst Du anschließend dein Kitematerial schnappen und einmal über den Deich an den Spot. Aufbauen kannst du dort. Dabei ist der Badebereich unbedingt zu meiden und die ausgewiesene Surfzone zu nutzen.

Am ca. 25-40 m breiten Strand kannst du nun dein Material aufbauen und dir jemanden suchen der dir ggf. beim Starten hilft. Das wird auch nicht so schwer, da meist sehr viele Kitesurfer am Strand sind. Und ab geht’s ins Wasser.

Am „Grünen Brink“ wirst du dann mit anfänglichem Flachwasser belohnt. Weiter draußen finden die Freunde von Welle auch Ihren Spaß. Die nachgelagerte Sandbank ordnet die Wellen und bringt teilweise bis zu 2 m hohe Wellen. Nach deiner Session kannst du am schönen Naturstrand etwas relaxen und dich mit den vielen Gleichgesinnten austauschen.

Bedingungen am Kitespot

Am 25-40 m breiten Strand kannst du dein Material aufbauen, allerdings ist der Spot bei Wind aus östlicher Richtung sehr gut besucht, somit ist das Aufschießen der Bar ein Muss, wenn man sich nicht mit den anderen Kitesurfern anlegen möchte.

Könnerstufe

Für Anfänger ist der Spot nicht die erste Wahl. Es sind meist viele Wassersportler auf dem Wasser und an der Wasserkante fühlt man sich schnell wie in einem Bienenstock. Viele die ins Wasser gehen und gleichzeitig wieder vom Wasser wollen. Somit ist im vorderen Bereich recht viel Betrieb, der zusätzlich auch von den Freestyle-Begeisterten genutzt wird. So hast du als Aufsteiger, trotz des großen Spots, recht wenig Freiraum zum üben. Am „Grünen Brink“ solltest du also am Besten schon Höhe halten oder noch besser Höhe laufen können. Erfüllst du diese Voraussetzungen kannst du super deine ersten Erfahrungen in der Welle und Vorfahrtsregeln machen. In unserer Rubrik Fahrtechnik und Grundlagen haben wir dazu auch einen kleinen Beitrag für dich, falls du nicht der Dödel sein willst der andere auf dem Wasser nervt.

Als Fortgeschrittener oder Experte wirst du aufgrund der abwechslungsreichen Bedingungen, sehr viel Spaß haben. Der einzige Wehrmutstropfen ist der hohe Verkehr auf dem Wasser.

Start und Landezone

Am „Grünen Brink“ findest du einen sehr schönen naturbelassenen Strand. Der zwar nur ca. 25 – 50 m breit ist. Trotzdem wirkt es echt schön mit den kleinen Dünen und dem schotterigen Weg zum Spot. Der Sand ist nicht der feinste, ein paar Muscheln und Steine verzieren ihn zusätzlich. Da muss du beim Auf- und Abbauen etwas vorsichtig sein. Schnell kann eine Muschel oder ein spitzes Steinchen deinen Schirm durchlöchern.

Auf dem Wasser

Selten aber doch zu finden – Der „Grüne Brink“ bietet eine Menge Potenzial für Wellen-Liebhaber und Freestyler kommen auch auf ihre Kosten. Im vorderen Bereich findest du eine Steinmole, sie puffert die Wellen gut ab. Bis auf eine kleine Kabbelwelle, kannst du dich an neuen Kite Tricks versuchen. Fährst du weiter raus und lässt die Mole hinter dir, gelangst du zu einer Sandbank. Das Wasser ist je nach Wasserstand knie bis brusttief. Die Wellen laufen schön geordnet, mit gutem Abstand zwischen Wellenkamm und Wellental rein. An manchen Tagen türmen sie sich bis zu 2 m auf. Das Paradies für Wellenaffine. Aber nicht nur unter den Kitesurfern ist der „Grüne Brink“ eine Topadresse, auch die Surfer finden hier ein super Revier um sich auszutoben. 

Wind & Wetter

Im Norden der Insel Fehmarn gelegen, kannst Du bei Wind von NW-OSO aufs Wasser. Den Ruf als Topspot hat der „Grüne Brink“ allerdings bei Nordost Wind. Die genauen Windrichtungen findest Du in unserer Übersicht im oberen Bereich.

Übernachtung

Mit dem Wohnmobil kannst du die Nacht auch auf dem Parkplatz verbringen, das ist im Preis der Tageskarte enthalten. Am Abend kommt dann der Bauer vorbei und nimmt Reservierungen für die morgentliche Brötchenlieferung entgegen. Dabei kassiert er dann auch die Parkgebühr. Diejenigen, die keinen Platz für die Nacht gefunden haben oder im Zelt schlafen möchten. Können zum kleinen Camper in der Nähe fahren. Das Preis/Leistungsverhältnis und die guten sanitären Anlagen machen den Camper zu einer super Alternative zum Strandparkplatz.

Anfahrt & Parken

Den Spot erreichst du über die Landstraße K63 und biegst dann in ab in den Krummensieck. Nun ist es nicht mehr weit. Dem Verlauf der schmalen Straße folgen. Du wirst sehr schnell merken, dass du angekommen bist. Die Straße endet in einer Sackgasse und am Ende findest Du einen Parkplatz. Du solltest früh dort sein. Oft ist er sehr voll. Die Gebühren sind moderat und liegen ca. bei 8 EUR für eine Tageskarte. 

Hinweise und Verhaltensregeln

Nutze nur die ausgewiesenen Bereiche zum Kiten oder Surfen! Behindere oder gefährde die Badegäste nicht. Da auf dem meist viel Betrieb solltest du sehr achtsam sein. Oft sind hier auch Kiter mit weniger Können unterwegs und aufgrund der Bedingungen ist es nicht unbedingt ein Anfänger Spot. Vielleicht liest du auch noch mal unseren Artikel über die Vorfahrtsregeln auf dem Wasser. 

Tiere / Hunde

...

Gefahren

...

Sperrzeiten

...

Kitestationen

Direkt am Spot gibt es keine Kite- oder Surfschule. Ihr findet allerdings zahlreiche Schulen auf der Insel. 

In der Umgebung

...

 Community-Redakteure vom Spot



Wind-Vorhersagen
Grüner Brink
 Bilder hinzufügen Du hast aktuellere oder einfach hübschere Bilder für diesen Spot?
Dann melde dich jetzt bei Kitedrop an und füge sie dem Spot hinzu!

Zum Hochladen bestätige bitte:
   Spotbild hinzufügen

 Teile diesen Spot mit deinen Freunden




 Spot-Kommentare

Keine Kommentare hinterlegt.

Um einen Kommentar zu schreiben musst du dich einloggen.
Folge uns auf